Erziehungsstellen

Erziehungsstellen, sind Pflegefamilien die es sich zur Aufgabe gemacht haben noch ein oder zwei nicht leiblichen Kindern ein geborgenes zu Hause zu bieten.

Bei Erziehungsstellen hat mind. einer der Eltern eine abgeschlossene pädagogische Ausbildung und gibt seine Berufstätigkeit auf.

Vorraussetzung hierfür sind:

- ausreichend Platz für ein oder zwei Kinder

- persönliche Eignung

- absolvierung des Prüfungsverfahrens durch den Pflegekinderdienst des LK

- Absolvierung der Pflegeelternschulung im LK

- eine abgeschlossene pädag. Ausbildung

- die Bereitschaft die Berufstätigkeit aufzugeben

- die Bereitschaft mit einem Träger als Kontroll-Beratungsorgan zusammen zu arbeiten

Als Pflegefamilie erhalten sie dann bei Aufnahme:

- Kosten des Unterhaltes für das Kind (ca. 500 Euro)

- Kosten der Erziehung (vierfacher Satz von je 237 Euro)

- Kindergeld

- Kostenerstattung bei Unfallversicherung der Pflegeeltern

- Kostenbeihilfen zur Rentenversicherung

- einmalige Beihilfen (Geburtstage, Schulanfänge, Fahrtgeld etc.)

unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! stehen ihnen immer kompetente Pflegeeltern mit Rat und Tat zur Seite.