Positionspapier minderjährige unbegleitete Flüchtlinge vom 16.11.2015

Der Pflegeelternverein Nordsachsen e.V. sieht das aktuelle Ansinnen der Kommunen kritisch, minderjährige unbegleitet Flüchtlinge in Pflegefamilien unterbringen zu wollen. Es macht den Eindruck, dass hier vorschnell und unter Zeit- und Kostendruck Unterbringungsmöglichkeiten geschaffen werden sollen, die dann in der direkten Arbeit mit dem Jugendlichen allein gelassen werden.

Weiterlesen: Positionspapier minderjährige unbegleitete Flüchtlinge

Zum Fragebogen für Pflegeeltern

Der Pflegeelternverein Nordsachsen e.V. begrüßt die Befragung der Pflegeeltern.

Im Rahmen der Jugendhilfeplanung/Teilplan HzE wurde allen Pflegeeltern im Landkreis Nordsachsen ein Fragebogen vom Jugendamt übersandt. Hier bietet sich nun für alle Pflegeeltern die Möglichkeit an der zukünftigen Ausgestaltung der Hilfemaßnahmen mitzuwirken.

Von daher halten wir es für wichtig, dass alle Pflegeeltern diesen Fragebogen ausfüllen und zurück senden.

Soweit uns bekannt, ist dies auch eines der wenige Male, in welchem von Seiten des Amtes die Arbeit der Pflegeeltern als verwantwortungsvoll und hochachtungsvoll bezeichnet wird. Es scheint ein Umdenken im Jugendamt vor sich zu gehen.

Bitte füllen sie die Fragebogen ehrlich und kritisch aus, nur so hat Frau Ehrlich die Möglichkeit ein reales Bild der Wirklichkeit zu erhalten und konkrete Steuerungsmaßnahmen zu ergreifen.

Beim ersten Durchsehen haben wir festgestellt, dass es unter Umständen sinnvoll sein kann, Anregungen und Kritik in drei Teilbereiche des Jugendamtes zu unterteilen, da nicht alles für das gesamte Jugendamt gilt.

Daher bietet es sich an in die Bereiche PKD (Pflegekinderdienst), ASD (Allgemeiner Sozialdienst) und WiJu (Wirtschaftliche Jugendhilfe zu unterteilen.

Als Pflegeelternverein Nordsachen e.V. ist eines unserer Anliegen mehr Beteiligung der Pflegeeltern bei richtungsweisenden Entscheidungen, im Rahmen dessen bietet sich hier nun die Möglichkeit. Nutzen wir sie!

Joerg Krause